original-schwarzwaelder-schinken-schneiden-so-gehts-gutscher-titisee.jpg

SCHINKEN RICHTIG SCHNEIDEN

In drei einfachen Schritten

Schritt 1

Den Schwarzwälder Schinken einige Minuten vor dem Verzehr auspacken. So kann er sein volles Aroma entfalten. 

 

Den Schinken auf ein Schneidebrett legen und mit einem scharfen Messer eine etwa 2cm dicke Scheibe abschneiden.

Schritt 2

Dann die Schwarte entfernen (Das untere harte Randstück).

Schritt 3

Zuletzt feine Stücke von der Schinkenscheibe abschneiden.

 

Unser Tipp: Mit einem Klecks Senf und einem 

Stück Bauernbrot genießen.

Die richtige Lagerung

Den Schinken in einen Bogen Pergamentpapier (Butterbrotpapier) oder in ein Küchenhandtuch wickeln. Dann in das Gemüsefach des Kühlschrankes legen.
Der Schinken kann auch portionsweise eingefroren werden. Zur Aufbewahrung des Schinkens empfehlen wir, keine Plastikbeutel, Kunststoffboxen oder Alufolie zu verwenden.

 

Mit der Zeit trocknet der Schinken an und schwitzt auch Salz aus. Das erkennt man daran, dass sich eine weiße Salzkruste auf der Außenseite bildet. Nach Bedarf kann die Salzkruste einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

 

Bei entsprechender Lagerung können Sie den Schinken geöffnet bis zu 6 Monate aufbewahren.

Wir wünschen guten Appetit!